Built and Lived Environment (BLE)

  Projektgrafik © Frank Kemper  

Lebenswelt zukünftig nachhaltiger, klimagerechter und ressourcenschonender gestalten

Projektgrafik © Profilbildung BLE

Im Projekt Built and Lived Environment (BLE) haben sich Forschende von fünf Fakultäten der RWTH Aachen, die ihre Expertise aus Architektur- und Ingenieurwissenschaft, Geistes- und Sozialwissenschaft, Wirtschaftswissenschaft sowie Humanwissenschaft in eine kollaborative Forschung zur Transformation des Bauwesens einbringen wollen, zusammengeschlossen. Durch inter- und transdisziplinäre Perspektive sollen neue Antworten auf Fragestellungen eines nachhaltigen, dekarbonisierten und klimaneutralen Bauens gefunden werden. Die Verknüpfung architektonisch-bautechnischer Ansätze mit solchen der Ökonomie, Techniksoziologie und Medizin sowie die Fokussierung auf räumliche Aspekte der Transformation stehen dabei im Mittelpunkt. BLE zielt auf Lösungen, die über technologische Innovationen hinausgehen und räumlich sowie gesellschaftlich integriert sind. Dabei werden akteursorientierte Methoden systematisch in Forschung und Entwicklung eingebracht.

Die Brückenprofessur Gender & Diversity in den Ingenieurwissenschaften wirkt im Fokusprojekt „Experimentalraum Mensch-Gebäude-Quartier“ mit. Mithilfe von Mixed-Methods-Forschungsprojekten werden Interaktionen zwischen Mensch-Gebäude-Quartier untersucht sowie Ansätze für die Schaffung gesunder Lebenswelten unter den Auswirkungen des Klimawandels und Ressourcenknappheit entwickelt. Das GDI plant im Rahmen von BLE (Forschungs-)Projekte im Bereich Empowerment und Partizipation im Kontext von "Mensch-Raum-Quartier" und unter Berücksichtigung von Gender und Diversitätsaspekten sowie der RRI-Dimensionen.

Förderung

Die Profilbildung Built and Lived Environment wird vom Förderprogramm „Profilbildung“ des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen unterstützt.

Laufzeit

2023 bis 2026

 

Sustainable Development Goals

SDGs 3,5,9,10,11, 12, 13 © UN

Die 17 Sustainable Development Goals veranschaulichen den Zusammenschluss aus ökonomischen, ökologischen und sozialen Zielen und schaffen damit eine ganzheitliche und integrierte Perspektive auf notwendige Handlungsfelder der Nachhaltigkeit. Ziel der Profilbildung BLE ist es Interdependenzen zwischen den SDGs im „Experimentalraum Mensch-Gebäude-Quartier“ zu untersuchen.

Erfahren Sie mehr über die Lehr- und Forschungsaktivitäten des GDI zu diesen Zielen:

SDG 5: Gender Equality

SDG 9: Industry, Innovation & Infrastructure

SDG 10: Reduced Inequalities

SGD 11: Sustainable Cities and Communities

SDG 13: Climate Action