Brückenprofessur Gender und Diversity in den Ingenieurwissenschaften der RWTH Aachen University auf der Shortlist des Airbus Diversity Awards 2018

17.10.2018
 

Das internationale Unternehmen Airbus zeichnet mit seinem GEDC Diversity Award erfolgreiche Projekte aus, die mit Hilfe von innovativen Technologien die Vielfalt in der Ingenieurausbildung verbessern wollen. In 2018 kooperiert Airbus dabei erstmalig mit der UNESCO.

In der diesjährigen Ausschreibungsrunde haben es neun Projekte in die engere Wahl geschafft - darunter die Brückenprofessur Gender und Diversity in den Ingenieurwissenschaften der RWTH Aachen University.

Der Preis wurde 2012 von Airbus in Zusammenarbeit mit dem Global Engineering Dean's Council ins Leben gerufen. Aus der engeren Auswahl werden drei Projekte als Finalisten ausgewählt und zur Teilnahme an der WEEF-GEDC-Konferenz eingeladen, die im November 2018 in Albuquerque, USA stattfinden wird. Neben globaler Sichtbarkeit und Anerkennung erhält das Gewinnerteam eine finanzielle Belohnung für die Fortsetzung ihrer Arbeit erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Airbus GEDC Diversity Award.

 
.