Person

Sebastian Schneider

M. A.
Lehr- und Forschungsgebiet Gender und Diversity in den Ingenieurwissenschaften

Adresse

Kontakt

WorkPhone
Telefon: +49 241 80 90549
 

Aufgaben

Sebastian ist seit Mai 2021 am GDI tätig und seit November 2021 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand im Rahmen des Lehrveranstaltungsangebots, bei der Umsetzung von eLearning-Konzepten, dem ENHANCE-Projekt und RRI-Hub sowie im Exzellenzcluster „Internet of Production“ tätig.

 

Werdegang

Sebastian studierte im Bachelor an der RWTH Aachen und an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Philosophie und Germanistik sowie im Master an der HHU Düsseldorf den Masterstudiengang Philosophie. Während seines Masterstudiums arbeitete er als Wissenschaftliche Hilfskraft mit Bachelorabschluss im eLearning-Office der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der HHU Düsseldorf. Von Mai 2021 bis November 2021 arbeitete er dann als Wissenschaftliche Hilfskraft mit Masterabschluss am GDI. Seit November 2021 ist er Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand am GDI und promoviert - DFG gefördert und am Exzellenzcluster „Internet of Production“ angesiedelt - an der Philosophischen Fakultät der RWTH Aachen bei Univ.-Prof. Dr. Carmen Leicht-Scholten und apl. Prof. Dr. Wulf Kellerwessel.

 

Lehrveranstaltungen

Expanding Engineering Limits: Culture, Diversity and Gender – Lecture Part (WS)

 

Projektmitarbeit

Exzellenzcluster “Internet of Production” – Teilprojekt Integrated Usage – D1 (2019-2025)

Exzellenzcluster “Internet of Production” – Strukturen und Management – Teilprojekt Equal Opportunities (2019-2025)