Person

Ann-Kristin Winkens

M.Sc.
Lehr- und Forschungsgebiet Gender und Diversity in den Ingenieurwissenschaften

Adresse

Gebäude: Gebäude 3010

Raum: C149

Kackertstr. 9

52072 Aachen

Kontakt

WorkPhone
Telefon: +49 241 80 90633
Fax Fax: +49 241 80 690630
 

Aufgaben

Ann-Kristin Winkens ist seit 2018 wissenschaftliche Mitarbeiterin am GDI. Ihre Forschungsinteressen liegen insbesondere im Bereich Resilienz, Nachhaltigkeit, Engineering Education und der Kompetenzvermittlung in den Ingenieurwissenschaften. Im Rahmen ihrer Promotion untersucht sie die Fragestellung, inwieweit resilienzbezogene Kompetenzen, wie beispielsweise der Umgang mit Krisen, Anpassungsfähigkeit oder Systemdenken, in den Ingenieurwissenschaften als Schlüsselkompetenz angesehen werden.

Sie ist Beauftragte für die Qualitätsverbesserung der Lehre und kümmert sich damit einhergehend um die kontinuierliche Ausgestaltung einer digitalen und kompetenzorientierten Lehre.

 

Werdegang

Ann-Kristin Winkens studierte Umweltingenieurwissenschaften an der RWTH und begann anschließend ihre Tätigkeit am GDI. Sie ist außerdem seit 2018 Geschäftsführerin des interdisziplinären Projekts „Leonardo“ und studiert derzeit im Zweitstudium Wirtschaftswissenschaft an der RWTH.

 

Betreute Abschlussarbeiten

Masterarbeiten

  • Bewertung des Resilienzpotentials von Strategien zur Reduzierung des Katastrophenrisikos im Kontext des Klimawandels am Beispiel des Wassermanagements in Kapstadt (2021)

  • Resilienz und Nachhaltigkeit in urbanen Räumen – Analyse von Resilienzansätzen für das Risikomanagement von Gebäuden zur Entwicklung einer entsprechenden Resilienzstrategie in Medellin, Kolumbien (2020)

  • Bewertung des Resilienzpotenziales von Strategien im Umgang mit Naturkatastrophen im Kontext von Katastrophenmanagement am Beispiel von Überschwemmungen in Sri Lanka (2020)

  • Engineering Resilience – Eine Analyse ausgewählter Studiengänge der Ingenieurwissenschaften an der RWTH Aachen University mit Bezug zur Resilienz (2019)

Bachelorarbeiten

  • Nachhaltigkeit im Bauwesen: Das DGNB Zertifizierungssystem im Hinblick auf den soziokulturellen Aspekt und dessen Anwendbarkeit – am Beispiel des RWTH Gebäudes „PPS“ (2019)

  • Erwartungen potenzieller Bewerber*innen an die sozialen Kompetenzen ihrer zukünftigen Führungskräfte in Bauunternehmen (2019)

  • Der Wohnungstausch zwischen „Alt“ und „Jung“ – ein Lösungsansatz für die Wohnproblematik in Zeiten des demographischen Wandels? (2021)

  • Fit für den Arbeitsmarkt? — Diskrepanzen zwischen erwarteten Kompetenzen der Arbeitgeber*innen und vorhandenen Kompetenzen von Jungingenieur*innen (2021)

 

Lehrveranstaltungen